Dete 3 liegt im Matabeleland und ist unterteilt in Matabeleland Süd und Matabeleland Nord.Der Flughafen Victoria Falls ist ca.175km südöstlich entfernt. Von Bulwayo aus wären es 270 km Fahrtstrecke. Die Jagdgebiete grenzen direkt an den Hwange National Park und an die Sikumi Tree Lodge (Fotosafaris). Die Grenzen sind im Norden das Dete Tal und im Süden der Gwayi River. Nach Westen grenzt es an das Sikumi Wald-und Forstgebiet. Das Camp ist einfach zu erreichen wenn man die Straße von Victoria Falls nach Bulwawayo nimmt. Nur die letzten 10 Kilometer sind Schotterstraßen.

Das Camp ist luxuriös aufgebaut und kann bis zu 6 Jagdgäste gleichzeitig aufnehmen. Es besitzt 1 Haupthaus, 5 Gästehäuser, 1 Speiseraum und Bar, 1 Pool, 1 Küche, 8 offene Garagen, 1 Bürogebäude, 1 Wäschetrakt, 1 Häute-haus und eine Außenbar am Pool mit Grill. Die Anlage ist parkartig angelegt. Alle Rondavels für die Gäste haben eigene Schlafräume, Toiletten und Duschen und sind im afrikanischen Stil eingerichtet. Unser professionelles Team von Trackern, Skinnern, Scouts, Küchen- und Camp Personal machen aus Ihrer Safari einen unvergesslichen Traum.

zim01 zim02 zim03
zim04 zim05 zim06

Das Jagdgebiet ist hauptsächlich mit Mopane Busch, Teakbäumen und niedrigem Unterwuchs bewachsen. Auf Gwayi und Dete sind größere offene Grasflächen zu finden. Es gibt drei natürliche Wasserstellen im Gebiet entlang des Dete, sowie ebenfalls am Gwayi River selbst der fast ganzjährig Wasser führt. Alles Wild ist freilebend und in guter Zahl vorhanden, dies beinhaltet auch Elefanten, Büffel, Löwe, Leopard und Plainsgame. Gelegentlich sind auch Nashörner zu sehen. Plainsgame ist reichlich vorhanden, darunter auch seltene Arten wie zum Beispiel Sable Antilopen.

zim07 zim08 zim10
zim09

Unser Partner für diese Gebiete ist die Tukutela Sarafris pvt Ltd. Die Firma wurde vor vielen Jahren in Bulawayo gegründet. Sie ging aus einem anderen, noch existierenden Safariunternehmen hervor das 1989 gegründet wurde. Beide Direktoren der Firma sind mehr als 25 Jahre im Jagdgeschäft als Berufsjäger und Safari Operator tätig. Die Firma ist mit ZTA (Zimbabwe Tourist Authorities) registriert und hat die Registratur- und Zulassungsnummer HOP 0221. Tukutela Safaris bejagte verschiedene Konzessionen in Matetsi, Binga und im Gebiet des Gwayi. Die Hauptbetätigungsfelder der Firma sind landesweite Jagdsafaris auf Großwild und ebenso auf Plainsgame. Daneben ist die Firma auch für Fotosafaris und Angelsafaris zugelassen.

zim11 zim12 zim13

Büffel, Leopard, Löwe, Elefant und Hippos

nsere Jagdgebiete sind ausgezeichnete Großwildreviere. Das Gebiet um den Hwange National Park ist hügelig bis flach. Die Erfolgsrate in diesen Gebieten bei der Büffeljagd liegt in den letzten 10 Jahren bei fast 100%. In Matabeleland werden jährlich mehrere Büffel über 42 Inch von unseren Gästen zur Strecke gebracht. Die besten Jagdzeiten sind die Herbst und Wintermonate Mai bis September, sie eignen sich auch hervorragend auf Leopardenjagd.


Leopard
Das Dete 3 und Matabelelandgebiet eignet sich auch durch den sehr guten Lebensraum für die Jagd auf Leoparden. In diesen Gebieten gibt es genug Aushöhlungen und Wurzelstöcke in denen sich Leoparden sehr gut verstecken, anderseits bietet das Gebiet auch mehreren Antilopen Lebensraum. Aufgrund des hohen Antilopenbestandes ist auch der Leopardenbestand in diesen Gebieten ausgezeichnet, wobei die Erfolgsrate bei 80% liegt.


Löwe
Durch die zahlreichen Büffelherden und den sehr guten Antilopenbestand ist auch der Löwenbestand sehr gut.
Es werden jedes Jahr eine geringe Zahl Löwen durch die staatlichen vorgegebenen Abschussquoten freigegeben und auch in unseren Gebieten erlegt. Die Erfolgschancen im Matabeleland Gebiet liegen bei ca. 85%. Dadurch unsere Gebiete angrenzend zu Botswana sich befinden, bekannt durch ihre schwarzmähnige Löwen sind auch unsere erlegten Löwen sehr bemerkenswert. Es handelt sich um kapitale Löwen die man fast erfolgsicher bejagen kann. Löwen werden nicht nur am Luderplatz sondern auch beim Abfährten bejagt.


Elefant
Die Krone der Big Five ist der Elefant den wir im Matabeleland und angrenzende Gebiete bejagen. Bei der Elefantenjagd liegt die Erfolgsquote nahezu bei 100%. Die Trophäenqualität sowie die Landschaft von unseren Gebieten ist sehr gut. Generell ist bei der Hwange Population das Elfenbein eher kurz aber sehr dick im Gegensatz zu Tanzania wo das Elfenbein eher lang aber dünner ist. Elfenbeingewichte über 50 Pfund sind hier auch keine Seltenheit. Gewichtsmäßig sind die Elefanten hier sehr stark besonders ältere Bullen.

zim14 zim15 zim16

Krokodile & Hippos

Auf große Krokodile und Hippos jagen wir vorwiegend im Binga Distrikt in der Nähe von Mlibizi am Karibasee,
Der Bestand von Flusspferden und den starken Krokodilen ist ausgezeichnet. Die Durchnittsgröße bei Krokodilen ist ca.3,7 Meter. Die Bestände von Flusspferden und starken Krokodilen sind ausgezeichnet.

 

 Galerie:

  • zim15